II. Leseverstehen
Organisation der Deutschen Bundesbank
Die Deutsche Bundesbank hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. In Frankfurt befindet sich das Direktorium und hier tagt der Zentralbankrat - das oberste Organ der Bundesbank. Dem Zentralbankrat gehören der Präsident und der Vizepräsident der Bundesbank, die übrigen Mitglieder des Direktoriums und die Präsidenten der Landeszentralbanken an.
Seine Besetzung spiegelt die bundesstaatliche Struktur der BRD wieder. Der Zentralbankrat, der von Präsidenten oder in seiner Vertretung vom Vizepräsidenten der Deutschen Bundesbank geleitet wird, bestimmt die Währungs- und Kreditpolitik der Bank. Er tritt in der Regel alle vierzehn Tage zusammen und fasst seine Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen.
Das Direktorium ist das zentrale Exekutivorgan der Bank, das für die Durchführung der Beschlüsse des Zentralbankrats verantwortlich ist. Dem Direktorium sind insbesondere Geschäfte am offenen Markt vorbehalten, das sind Transaktionen mit Banken (gelegentlich auch mit Nichtbanken) in Geld- und Kapitalmarktpapieren. Außerdem ist das Direktorium für Devisen- und Auslandsgeschäfte sowie für Geschäfte mit dem Bund und solchen Kreditinstituten zuständig, die zentrale Aufgaben im gesamten Bundesgebiet (z.B. Kreditanstalt für Wiederaufbau) haben. Dem Direktorium der Bundesbank gehören der Präsident, der Vizepräsident und derzeit fünf weitere Mitglieder an.
Die Mitglieder des Direktoriums werden vom Bundespräsidenten auf Vorschlag der Bundesregierung ernannt. In der Dienststelle des Direktoriums in Frankfurt am Main sind ca. ein Fünftel aller Mitarbeiter der Bundesbank (von insgesamt rd. 16.8000) beschäftigt.
Die Bundesbank unterhält in den Bundesländern Hauptverwaltungen mit der Bezeichnung “Landeszentralbank“. Die Landeszentralbanken sind die geschäftlichen Kontaktstellen der Bundesbank zu der Wirtschaft in den einzelnen Bundesländern. Sie führen die in ihren Bereich fallenden Geschäfte und Verwaltungsangelegenheiten weitgehend selbständig durch. Sie werden von einem Vorstand geleitet, der sich aus einem Präsidenten, einem Vizepräsidenten und bei den größeren Landeszentralbanken einem weiteren Vorstandsmitglied zusammensetzt. Der Präsident der Landeszentralbank, der gleichzeitig Mitglied des Zentralbankrats ist, wird vom Bundespräsidenten auf Vorschlag des Bundesrats ernannt. Die übrigen Vorstandsmitglieder ernennt der Präsident der Deutschen Bundesbank auf Vorschlag des Zentralbankrats. Die Landeszentralbanken unterhalten Zweiganstalten (Hauptstellen und Zweigstellen) in allen größeren Orten des Bundesgebiets (z.Zt.195). Über sie laufen die Geschäfte mit den Kreditinstituten und - soweit nicht landeseigene Kreditinstitute eingeschaltet werden - mit den öffentlichen Kassen. Im Zahlungsverkehr arbeiten auch größere Wirtschaftsunternehmen mit den Zweiganstalten zusammen.
1. Beantworten Sie stichwortig die folgenden Fragen zum Text:
1. Wie heißt das oberste Organ der Bundesbank?
2. Wofür ist das Direktorium verantwortlich?
3. Wo liegen die Landeszentralbanken?
4. Wie führen die Landeszentralbanken die in ihren Bereich fallenden Geschäfte und Verwaltungsangelegenheiten durch?
2. Ergänzen Sie :
1. Der Zentralbankrat bestimmt
2. Die Deutsche Bundesbank hat ihren Sitz in ……………….
3. Der Zentralbankrat tritt in der Regel………………. zusammen.
4. In der Dienststelle des Direktoriums in Frankfurt am Main sind ……….. beschäftigt.
3. Stehen die folgenden Aussagen im Text. Markieren Sie
1. Bei der Ausübung ihrer gesetzlichen Befugnisse ist die Deutsche Bundesbank von Weisungen der Bundesregierung unabhängig.
2. Die Bundesbank hat die Aufgabe, die Währung zu sichern.
3. Die Organe der Bundesbank sind der Zentralbankrat, das Direktorium und die Vorstände der Landeszentralbanken.
4. Die Bundesregierung kann ihrerseits an allen Beratungen des Zentralbankrats teilnehmen.
5. An der Spitze des Zentralbankrats und des Direktoriums stehen der Präsident und der Vizepräsident der Deutschen Bundesbank.
III. Schreiben
Nehmen Sie Stellung zu einer der Aussagen
•Geld dient als allgemeines Tauschmittel und als Wertmesser.
•Geld allein macht nicht glücklich, aber es beruhigt.
•Geld ist ein guter Diener, aber ein böser Herr.
•Der Pfennig ist der Anfang der Million.

73
0
Не можешь разобраться в этой теме?
Обратись за помощью к экспертам
Гарантированные бесплатные доработки
Быстрое выполнение от 2 часов
Проверка работы на плагиат

Похожие вопросы

Интересные статьи из справочника

Где лучше всего студентам живется?
5880 +86
1
Форму набора каждый выбирает сам – по возможностям или по желанию. Спешим обрадовать: у коммерции тоже есть плюсы.
5996 +74
1
Сегодня вы студент, а завтра уже нет. Как вернуться к учебе после отчисления?
6673 +71
0
Раскрываем различия между дипломом и магистерской диссертацией.
2352 +67
0
Все секреты SAT и ACT.
402 +52
0
Доверьте свою работу экспертам
Разместите заказ
Наша система отправит ваш заказ на оценку 28 732 авторам
Первые отклики появятся уже в течение 10 минут